Tag Archiv: Überfall

ECDC Memmingen distanziert sich von angeblichem Fan-Überfall

Memmingen | 06.03.2019: Der ECDC Memmingen hat sich von den Vorfällen nach dem Derby gegen Sonthofen mit klaren Worten distanziert. Laut Polizei waren Gäste-Fans nach dem Spiel überfallen und beraubt worden.
Es bestehe der Verdacht, dass es sich bei den Tätern um Mitglieder einer Memminger Fan-Gruppierung handelt, heißt es im Polizeibericht. Gewalt hat in unserem Sport nichts zu suchen, so die klare Aussage der Vereinsverantwortlichen. Sie zweifeln aber auch an, dass hinter dem Überfall tatsächlich Indians-Fans stecken. Nach Rücksprache mit den Fan-Vertretern des Vereins lägen keinerlei Informationen vor, die einen Zusammenhang bestätigen würden. Wie es in einer Stellungnahme weiter heißt, sei man vorbehaltlos an der Aufklärung der Umstände interessiert. Wörtlich: Wir werden entschieden gegen Personen vorgehen, die unseren Verein durch derartige Taten in Verruf bringen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ecdc-memmingen-distanziert-sich-von-angeblichem-fan-ueberfall-43586/
2019-03-06T14:21:42+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Sonthofener Eishockey-Fans überfallen und beraubt

Memmingen | 05.03.2019: Auf dem Eis und den Rängen war es friedlich – doch das Eishockey-Derby zwischen dem ECDC Memmingen und dem ERC Sonthofen hatte noch ein unerfreuliches Nachspiel. Sechs Gäste-Fans waren nach dem Spiel auf dem Weg zum Bahnhof als sie plötzlich von etwa zehn dunkel gekleideten und teilweise vermummten Männern angegriffen wurden. Sie schlugen die Sonthofener zu Boden und raubten ihnen diverse Fan-Utensilien wie eine Trommel mit Banner, Schals und Mützen. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen besteht der Verdacht, dass es sich bei den Tätern um Mitglieder einer Memminger Fangruppierung handeln könnte. Die Polizei hofft nun auf Hinweise. Wer kann Angaben zu Personen machen, die vor und zur Tatzeit im Bereich der Bahnhofstraße/Reichshain in Memmingen aufgefallen sind oder nach der Tat möglicherweise mit der geraubten Trommel oder dem Banner der ERC Sonthofen-Fans im Stadtbereich Memmingen festgestellt wurden?

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/sonthofener-eishockey-fans-ueberfallen-und-beraubt-42178/
2019-03-05T13:15:52+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Überfall auf Mann

Krumbach | 20.02.2019: In Krumbach ist gestern Abend gegen 20 Uhr ein Mann ausgeraubt worden. Er wurde von zwei Männern von hinten zu Boden gestoßen, dann haben sie seinen Geldbeutel mit rund 800 Euro Bargeld geklaut. Anschließend sind die beiden Täter Richtung Kino davon gerannt. Der Geldbeutel wurde später von einer Polizeistreife gefunden, allerdings ohne Bargeld. Bei den beiden unbekannten Tätern handelt es sich nach Angaben des Opfers um zwei dunkelhäutige Männer, ca. 170 cm groß mit schlanker Statur. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizeiinspektion Krumbach unter der Tel.-Nr. 08282/905-0 entgegen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/41557-41557/
2019-02-20T13:40:27+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Polizei Schwaben-Süd-West

Polizei schnappt jugendliche Getränkemarkträuber

Krumbach | 29.01.2019: Mit vorgehaltener Pistole haben sieben Jugendliche und junge Erwachsene in Krumbach am Samstag einen Getränkemarkt überfallen – aber noch am selben Wochenende hat die Polizei die Gruppe geschnappt. Die Räuber aus dem Landkreis Günzburg sind erst zwischen 15 und 20 Jahre alt. Bei ihrem Überfall hatten sie mehrere hundert Euro aus der Kasse erbeutet. Der Kassierer war alleine und wurde nicht verletzt. Von den 7 Tatverdächtigen – zu denen auch eine junge Frau gehört – sitzen derzeit 4 in Untersuchungshaft.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/polizei-schnappt-jugendliche-getraenkemarktraeuber-40291/
2019-01-29T08:37:05+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Mann mit Pistole überfällt Tankstelle

Kirchdorf an der Iller | 21.01.2019: In Kirchdorf an der Iller ist gestern Abend eine Tankstelle überfallen worden. Vermummt und mit vorgehaltener Pistole hat ein Mann den Mitarbeiter bedroht und Geld gefordert. Er konnte mit den Tageseinnahmen flüchten – eine sofortige Fahndung blieb ergebnislos. Der Täter wird auf eine Größe von etwa 170 Zentimeter und ein Alter zwischen 25 und 30 Jahren geschätzt. Der Mann soll eine normale Statur haben. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Wollmütze, eine schwarze Winterjacke, schwarze Hose und schwarze Handschuhe. Über seine Nase und seinen Mund trug er ein schwarzes Tuch. Seine Pistole war silber. Hinweise an die Biberacher Polizei (07351/4470).

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tankstellenueberfall-in-kirchdorf-an-der-iller-39948/
2019-01-21T16:56:29+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Tankstellenräuber von Unterthingau gefasst

Unterthingau | 12.12.2018: Die Polizei hat die vermeintlichen Tankstellenräuber von Unterthingau geschnappt. Mitte November haben dort zwei bewaffnete Männer eine Tankstelle überfallen. Mit Pistolen hattn die Männer den Tankstellenmitarbeiter bedroht und Geld aus der Kasse erpresst. Dann waren sie mit einem bereitgestellten Auto geflüchtet. Die Polizei hat direkt danach eine Großfahndung eingeleitet, allerdings ohne Erfolg. Eine Spur hat die Polizei zu einer Frau und zwei Männern geführt, die bereits wegen eines anderen Tankstellenüberfalls im Landkreis Dillingen in Untersuchungshaft sitzen. Die Verdächtigen im Alter von 20 bis 22 Jahren sind vermutlich auch für den Überfall in Unterthingau verantwortlich. Möglicherweise haben die drei noch weitere Tankstellen in Baden-Württemberg und Bayern überfallen. Eine Tankstelle in Gessertshausen war erst eine Woche zuvor nach der gleichen Vorgehensweise ausgeraubt worden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tankstellenraeuber-von-unterthingau-gefasst-38636/
2018-12-12T07:07:24+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Täter gefasst: Der Mann der eine Frau in Memmingen in den Kofferraum gesperrt hat sitzt in Untersuchungshaft

Memmingen | 31.10.2018: Die Frau wurde Anfang Oktober in einer Tiefgarage überfallen – ihr wurde die EC Karte abgenommen und der PIN erpresst.
Anschließend wurde sie vom Täter in den Kofferraum ihres eigenen Autos gesperrt. Jetzt steht fest, dass es sich bei der Frau nicht um ein Zufallsopfer handelt.
Der Täter stammte aus ihrem privaten Umfeld – wegen der Maskierung hatte sie ihn allerdings nicht erkannt.
Der Mann hat wohl aus einem persönlichen Motiv heraus gehandelt – jetzt wurde er erstmal verhaftet.
Bisher hat er sich noch nicht zu der Tat geäußert.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/taeter-gefasst-der-mann-der-eine-frau-in-memmingen-in-den-kofferraum-gesperrt-hat-sitzt-in-untersuchungshaft-37313/
2018-10-31T16:55:22+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Überfall auf Frau – Kripo hofft auf Hinweise

Memmingen | 05.10.2018: In Memmingen ist eine Frau von einem noch unbekannten Mann überfallen und zur Herausgabe ihrer EC-Karte gezwungen worden. Sie war nach ihren Angaben in eine Tiefgarage in der Braunstraße gefahren und direkt nach dem Aussteigen von einem maskierten Mann mit einer Pistole bedroht worden. Er habe sie gefesselt, geknebelt und ihre Bankkarten samt Pin gefordert, dann sei sie in den Kofferraum gesperrt worden. Laut Polizei war der Mann dann mit dem Auto zu zwei Geldautomaten gefahren. Aus bislang unbekannten Gründen gelang es ihm aber nicht, Bargeld abzuheben. Danach fuhr er zurück in die Tiefgarage und verschwand. Die Frau konnte sich letztlich selbst befreien. Die Tat ereignete sich am Dienstagabend gegen 22 Uhr. Das Opfer beschrieb den Täter wie folgt: Etwa 30 Jahre alt, zirka 175 bis 185 cm groß, schlanke Statur. Er sprach auffällig gebrochen deutsch, wobei dies laut dem Opfer auch vorgetäuscht worden sein könnte. Der Gesuchte war zur Tatzeit schwarz gekleidet und mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert. Er führte eine schwarze Pistole mit sich.
Die Kriminalpolizei Memmingen hat noch in der Nacht die weiteren Ermittlungen mit umfangreichen Spurensicherungsmaßnahmen aufgenommen und bittet nun dringend die Bevölkerung um Mithilfe:
Wem ist am Dienstag zwischen 22:05 Uhr und 23:35 Uhr im Stadtgebiet Memmingen oder Umkreis, mit Schwerpunkt Braunstraße und Machnigstraße ein eventuell auffällig ziellos umherfahrender schwarzer Pkw, Peugeot 2008 mit Memminger Kennzeichen aufgefallen?
Wem ist im Zeitraum 22:35 bis 22:45 Uhr der schwarze Peugeot im Bereich Machnigstraße aufgefallen.
Wer kann Angaben zu einem Mann machen, der aus dem Fahrzeug aus- oder eingestiegen ist und versuchte an den Geldautomaten der Sparkasse bzw. VR-Bank Geld abzuheben.

Hinweise werden unter der Mail pp-sws.memmingen.kpi[at]polizei.bayern.de oder der Rufnummer (08331) 100-411 vom Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen entgegen genommen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ueberfall-auf-frau-kripo-hofft-auf-hinweise-36238/
2018-10-05T12:39:05+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
Taxi Schild
© pixabay.com

Blinkendes Taxischild sorgt für Polizeieinsatz

Buchloe | 02.03.2018: Ein mutmaßlicher Taxi-Überfall hat in Buchloe gestern für Aufregung gesorgt. Ein Mann hatte bemerkt, dass ein rotes Blinklicht am Schild eines vorbeifahrenden Taxis leuchtete. Das bedeutet, dass der sogenannte Taxi-Alarm ausgelöst ist. Mit diesem Alarm sind alle Taxen ausgerüstet, damit der Fahrer bei einem Überfall auf sich aufmerksam machen kann. Der Zeuge alarmierte die Polizei. Mehrere Streifen rückten aus – die Beamten stellten dann aber fest, dass der Fahrer den Alarm aus Versehen ausgelöst hatte und keine Gefahr bestand.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/blinkendes-taxischild-sorgt-fuer-polizei-grosseinsatz-28100/
2018-03-02T12:07:48+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Geschäftsmann überfallen und ausgeraubt – jetzt beginnt der Prozess

Memmingen/Illerberg | 04.09.2017: Vor dem Memminger Landgericht müssen sich ab heute mehrere Männer verantworten, die im Jahr 2013 einen Geschäftsmann in Illerberg überfallen und Uhren im Wert von einer halben Million Euro gestohlen haben sollen. Der Fall hatte damals für überregionale Schlagzeilen gesorgt. Die vier Männer im Alter zwischen 40 und 49 Jahren aus dem südhessischen Raum sind des gemeinschaftlichen schweren Raubes angeklagt – doch sie behaupten allesamt, nichts mit der Sache zu tun zu haben. Die Memminger Staatsanwaltschaft ist da anderer Ansicht und stützt sich auf mehrere Belastungszeugen. Die Männer hätten nach einem Tipp den Uhrenhändler ausspioniert und dann gezielt zugeschlagen. Vier Jahre sind seit der Tat vergangen. Dass es erst jetzt zum Prozess kommt, hängt auch damit zusammen, dass sich die Verdächtigen vorübergehend ins Ausland abgesetzt hatten.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/geschaeftsmann-ueberfallen-und-ausgeraubt-jetzt-beginnt-der-prozess-19147/
2017-09-04T06:31:16+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben