Tag Archiv: Überwachung

© pixabay.com

Kassierer steckt Geld in eigene Tasche – Videoaufnahmen überführen ihn

Memmingen | 14.02.2018: Ein 25-jähriger Memminger, der seinen Chef immer wieder um Geld geprellt hat, ist jetzt vor Gericht gestanden. Der Mann war als Kassierer in einer Tankstelle angestellt und zweigte dort heimlich Geld für sich ab. Er hatte die Kunden in der Tankstelle ganz normal abkassiert – das Geld steckte er dann aber in die eigene Tasche. Insgesamt ergaunerte er sich so rund 1000 Euro. Der Tankstellenpächter bemerkte schließlich, dass in den Abrechnungen etwas nicht stimmte. Da eine Überwachungskamera an der Kasse angebracht ist, flog der ganze Schwindel auf. Vor Gericht hat der Mann alles zugegeben. Er wurde zu drei Jahren auf Bewährung verurteilt. Außerdem muss er Sozialstunden leisten und dem Tankstellenpächter den entstandenen Schaden zurückzahlen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/kassierer-steckt-geld-in-eigene-tasche-videoaufnahmen-ueberfuehren-ihn-27366/
2018-02-14T06:23:20+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Gibt es in der Region bald mehr Überwachungskameras?

| 23.08.2017: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann will die Videoüberwachung überall massiv ausbauen. Laut Herrmann hilft das der Polizei entscheidend bei der Fahndung nach Kriminellen, oder auch um mögliche terroristische Anschläge zu verhindern. Im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West wäre eine solche Videoüberwachung absolut neu, sagte Pressesprecher Jürgen Krautwald zu RT1:

Datenschützer kritisieren den massiven Eingriff in Privatsphäre und Persönlichkeitsrechte, den mehr Überwachungskameras mit sich bringen würden. Zudem würde mehr Videoüberwachung nicht zu weniger Kriminalität führen, sondern nur die Schwerpunkte an andere Orte verlagern.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/gibt-es-in-der-region-bald-mehr-ueberwachungskameras-18819/
2017-08-23T06:48:30+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Videoüberwachung in Ichenhausen wird ausgebaut

Ichenhausen | 13.03.2017: Ichenhausen will in Zukunft verstärkt auf Videoüberwachung setzen. In der Tiefgarage am Schlossplatz kommt es immer wieder zu Ruhestörungen durch feiernde Jugendliche und entsprechenden Beschwerden. Jetzt reagiert die Stadt mit einer verstärkten Überwachung. Es sollen drei zusätzliche Kameras installiert werden, um das Geschehen zu kontrollieren. Zudem sollen Tafeln mit Verhaltensregeln aufgehängt werden. Außerdem soll hier auch bald eine Sicherheitswacht auf Streife gehen und für Ruhe und Ordnung sorgen. Das Personal wird derzeit noch von der Polizei ausgebildet.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/videoueberwachung-in-ichenhausen-wird-ausgebaut-9243/
2017-03-13T11:04:04+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben