Tag Archiv: Unterallgäu

Weiterer Landratskandidat

Unterallgäu | 05.12.2019: Die Landratswahl im nächsten Jahr könnte richtig spannend werden. Wie jetzt bekannt wurde, wird es für das Unterallgäu noch einen weiteren Kandidaten geben. Jürgen Konrad aus Waldstetten bei Ichenhausen will 2020 neuer Landrat werden. Dafür hat der 56-Jährige am Montag in Türkheim die neue Wählervereinigung „Unabhängige Allgäuliste“, kurz UAL gegründet. Bisher sind Rainer Schaal, CSU, Alex Eder von den Freien Wählern und Michael Helfert von der SPD nominiert. Die Grünen wollen Daniel Pflügl ins Rennen schicken.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/weiterer-landratskandidat-56723/
2019-12-05T06:43:13+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Foto Hartmann

Altlandrat Hermann Haisch im Alter von 80 Jahren verstorben

Unterallgäu | 14.11.2019: Trauer im Landkreis Unterallgäu. Der Altlandrat Hermann Haisch ist heute morgen im Alter von 80 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Haisch war 28 Jahre lang Landrat, ehe er 2006 aus gesundheitlichen Gründen zurücktrat. In seine Amtszeit fallen eine Reihe wichtiger Entscheidungen, wie etwa der Ausbau der A96 oder die Neuordnung der Krankenhauslandschaft. Landrat Hans-Joachim Weirather würdigt seinen Vorgänger als bedeutende Persönlichkeit. Haisch habe „das Unterallgäu nach der Gebietsreform zu einer Einheit geformt und ein gemeinsames Bewusstsein geschaffen.“ Er war „geachtet und auch als Mensch sehr beliebt.“ In drei Wochen wäre Haisch 81 Jahre alt geworden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/altlandrat-hermann-haisch-im-alter-von-80-jahren-verstorben-55460/
2019-11-14T14:50:41+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Pressestelle Landratsamt Unterallgäu

Biotonnen werden kontrolliert

Unterallgäu | 08.11.2019: Immer wieder finden sich in den Biotonnen im Landkreis Unterallgäu Sachen, die da nicht reingehören: Zum Beispiel Asche, Alu-Folie oder Plastikverpackungen, um nur einige zu nennen. Damit der Biomüll aber in die Vergärungsanlage gegeben werden kann, müssen alle Fremdstoffe zuvor aussortiert werden – was Zeit und Geld kostet. Deshalb werden in den nächsten Wochen stichprobenartig die Biotonnen kontrolliert. Wenn dabei falsche Abfälle festgestellt werden, dann werden die Tonnen auch nicht geleert. Stattdessen kommt ein Aufkleber auf den Deckel.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/biotonnen-werden-kontrolliert-55179/
2019-11-08T08:14:56+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © pixabay.com

Müllabfuhr wird teurer

Unterallgäu | 25.10.2019: Die Ausschüsse haben es schon empfohlen, jetzt hat der Kreistag den Deckel draufgemacht: Ab 1. Januar müssen die Unterallgäuer für die Müllabfuhr tiefer in die Tasche greifen. Weil die Entsorgungskosten gestiegen und gleichzeitig die Wertstofferlöse zurückgegangen sind, kam der Kreis nicht um eine Gebührenerhöhung herum. Gebühren müssen nämlich kostendeckend sein. Um jeweils etwa 20 Euro im Jahr wird die kleine Restmüll- und die Biotonne teurer. Allerdings waren die Gebühren in den vergangenen Jahren auch mehrfach gesenkt worden. Mit den neuen Kostensätzen liegt der Landkreis Unterallgäu noch immer deutlich unter dem bayerischen Durchschnitt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/muellabfuhr-wird-teurer-54803/
2019-10-25T07:05:54+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© Paul Hill -Fotolia.com

Firmeneinbrecher vor Gericht

Memmingen/Thannhausen/Pfaffenhausen | 24.10.2019: Ein 36-jähriger Mann muss sich heute vor dem Memminger Amtsgericht wegen schweren Diebstahls verantworten. Er gehört einer Bande an, die vergangenes Jahr in insgesamt acht Firmen in Memmingen, Thannhausen und Pfaffenhausen eingebrochen war. Die Täter waren mit brachialer Gewalt vorgegangen und knackten auch mehrere Tresore. Sie stahlen Bargeld und Computer, der Beuteschaden liegt bei über 20.000 Euro – Dazu kommt noch ein Sachschaden von 40.000 Euro. Überführt wurde der Angeklagte durch DNA-Spuren, die am Tatort gesichert wurden. Er war bereits in der Datenbank der Polizei gespeichert. Nach seinen Komplizen wird nach wie vor gefahndet.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/firmeneinbrecher-vor-gericht-54753/
2019-10-24T06:37:12+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Klinikfusion: Verträge sind unterzeichnet

Unterallgäu/Oberallgäu | 23.10.2019: Die Verträge sind gemacht – Der Zusammenschluss der Unterallgäuer Kreiskliniken mit dem Klinikverbund Kempten-Oberallgäu ist nun auch juristisch unter Dach und Fach. Damit sind die Krankenhäuser in Mindelheim, Ottobeuren, Kempten, Sonthofen, Immenstadt und Oberstdorf ab 1. November unter gemeinsamer Verwaltung. Mit fast 60.000 stationären Patienten pro Jahr und rund 4.000 Arbeitsplätzen zählt der neue Klinikverbund zu den größten Arbeitgebern im Allgäu. Der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather sieht damit eine weitere Verbesserung der medizinischen Versorgung für die Bevölkerung. Nach der Fusion sollen an den einzelnen Standorten auch Schwerpunkte gebildet werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/klinikfusion-vertraege-sind-unterzeichnet-54688/
2019-10-23T06:37:19+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Im Unterallgäu leben immer mehr Menschen

Unterallgäu | 21.10.2019: Im Unterallgäu lässt sich’s gut leben – und immer mehr Menschen werden hier heimisch. Die Zahl der Einwohner ist auch im vergangenen Quartal weiter gestiegen. Laut Statistik leben aktuell knapp 145.000 Menschen im Landkreis – das sind 7.000 mehr als noch vor fünf Jahren. Größte Stadt ist Bad Wörishofen mit gut 16.000 Einwohnern. 15.000 hat Mindelheim. Die kleinsten Gemeinden sind wie gehabt Böhen und Pleß.

Einwohnerstände am 31.03.2019

Amberg 1.498
Apfeltrach 934
Babenhausen 5.635
Bad Grönenbach 5.696
Bad Wörishofen 16.002
Benningen 2.023
Böhen 771
Boos 2.017
Breitenbrunn 2.334
Buxheim 3.190
Dirlewang 2.182
Egg a.d. Günz 1.150
Eppishausen 1.867
Erkheim 3.089
Ettringen 3.444
Fellheim 1.139
Hawangen 1.319
Heimertingen 1.758
Holzgünz 1.339
Kammlach 1.807
Kettershausen 1.738
Kirchhaslach 1.247
Kirchheim i. Schw. 2.646
Kronburg 1.753
Lachen 1.627
Lauben 1.365
Lautrach 1.278
Legau 3.257
Markt Rettenbach 3.873
Markt Wald 2.175
Memmingerberg 3.149
Mindelheim 15.095
Niederrieden 1.445
Oberrieden 1.214
Oberschönegg 989
Ottobeuren 8.424
Pfaffenhausen 2.608
Pleß 855
Rammingen 1.574
Salgen 1.473
Sontheim 2.711
Stetten 1.428
Trunkelsberg 1.718
Türkheim 7.289
Tussenhausen 3.051
Ungerhausen 1.126
Unteregg 1.384
Westerheim 2.220
Wiedergeltingen 1.415
Winterrieden 933
Wolfertschwenden 2.055
Woringen 2.098

Kreissumme 144.407

30. Juni 2018 143.476
30. Juni 2017 142.045
30. Juni 2016 140.844
30. Juni 2015 139.445
30. Juni 2014 138.022

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/im-unterallgaeu-leben-immer-mehr-menschen-54605/
2019-10-21T06:45:00+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Hitradio RT1

Rainer Schaal kandidiert für CSU als Landrat

Unterallgäu | 25.09.2019: Rainer Schaal aus Augsburg ist von der Unterallgäuer CSU als Kandidat für die Landratswahl im nächsten Jahr vorgestellt worden. Der 53-jährige Jurist arbeitet als Referatsleiter bei der Regierung von Schwaben. Seit über 20 Jahren ist er Stadtrat in Augsburg. Die Anfrage, ob er sich eine Landratskandidatur im Unterallgäu vorstellen könne, kam vom Kreisvorsitzenden Franz Pschierer, wie er am RT1-Mikrofon sagte:

Schaal war einer von insgesamt sechs Kandidaten, die von der CSU in die engere Auswahl kamen. Letztlich hat er unser Anforderungsprofil aber am Besten erfüllt, so Pschierer.
Auf die Menschen zugehen, zuhören und ihre Probleme und Wünsche kennenlernen – das will Schaal nun angehen. „Die Ortsvorsitzenden werden mich in den nächsten Wochen und Monaten einfach zu ihren Versammlungen mitnehmen“:

Die Nominierungsversammlung durch die Unterallgäuer CSU findet am 9. Oktober statt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/rainer-schaal-kandidiert-wohl-als-landrat-53377/
2019-09-25T13:44:52+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
  © Brandner Unterallgäu KG

Flexibus bald auch in Boos und Babenhausen

Boos/Babenhausen | 25.09.2019: Der Flexibus nimmt im Landkreis Unterallgäu immer mehr Fahrt auf. Bald wird er auch im Raum Boos-Babenhausen unterwegs sein. Ab Mitte November fährt der Bus in den beiden Verwaltungsgemeinschaften – sieben Tage die Woche und zu selbst gewählten Zeiten. Bis eine halbe Stunde vor geplantem Fahrtbeginn könnt ihr bei der Flexibus-Zentrale anrufen oder einfach per App buchen. Zwei Busse werden eingesetzt, die Haltestellen liegen höchstens 150 Meter auseinander und sind auch an Einrichtungen wie Apotheken oder Supermärkten vorgesehen. Betreiber Josef Brandner rechnet mit bis zu 15.000 Fahrgästen pro Jahr.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/flexibus-bald-auch-in-boos-und-babenhausen-53382/
2019-09-25T07:35:24+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

CSU hat Kandidaten für Landratswahl gefunden

Unterallgäu | 24.09.2019: Die Unterallgäuer CSU hat ihren Kandidaten für die Landratswahl im März nächsten Jahres gefunden. Wie der Kreisvorsitzende Franz Pschierer mitteilt, hätten sich die verschiedenen Parteigremien eingehend mit diesem Thema befasst und seien nun, so wörtlich, zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen. Wer der Bewerber sein wird, will die CSU morgen im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt geben. Der bisherige Landrat Hans-Joachim Weirather wird nach 14 Jahren im Amt nicht mehr zur Wahl antreten.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/csu-hat-kandidaten-fuer-landratswahl-gefunden-53236/
2019-09-24T06:40:25+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben