Tag Archiv: Ursberg

Zahlreiche Unfälle bei Schnee

LKR Günzburg | 12.03.2019: Der kurze aber heftige Schneefall am gestrigen Vormittag hat vorallem im Landkreis Günzburg für viel Chaos gesorgt. Innerhalb von nur eineinhalb Stunden mussten die Rettungskräfte zu 16 Unfällen ausrücken. An zwei Unfällen waren Schulbusse beteiligt. In Oberrohr bei Ursberg war ein Autofahrer zu schnell unterwegs, kam ins Schleudern und prallte auf der Gegenfahrbahn frontal mit einem Schulbus zusammen. Die Busfahrerin und die 28 Kinder blieben unverletzt. In Attenhausen bei Krumbach ist ein Bus beim Anfahren ins Rutschen gekommen und anschließend durch einen Gartenzaun gebrochen – Auch hier gab es keine Verletzten. Der Gesamtschaden aller Unfälle liegt bei rund 70.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/zahlreiche-unfaelle-bei-schnee-43901/
2019-03-12T11:25:18+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Neuer Mitarbeiter bleibt zu Hause und behält Firmenwagen

Ursberg | 04.03.2019: Ein Mitarbeiter, wie man ihn sich als Chef ganz sicher nicht wünscht, hat jetzt in Ursberg die Polizei auf den Plan gerufen. Der Mann ist einfach nicht mehr zur Arbeit gekommen – und hat auch gleich noch den Firmenwagen samt Werkzeugen für sich behalten. Er forderte von seinem Arbeitgeber seinen Lohn, sonst werde er den Wagen nicht mehr herausgeben. Und dass, obwohl der Mitarbeiter erst seit einer Woche bei dem Ursberger Unternehmen tätig war. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Unterschlagung.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/neuer-mitarbeiter-bleibt-zu-hause-und-behaelt-firmenwagen-42135/
2019-03-04T09:52:51+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Transpack zieht doch nicht von Krumbach nach Ursberg

Ursberg | 21.08.2018: Die Krumbacher Firma Transpack zieht jetzt doch nicht wie ursprünglich geplant nach Ursberg. Grund dafür ist eine Kehrtwende des Ursberger Gemeinderats. Das Dominikus-Ringeisen-Werk hatte große Bedenken wegen der Größe der geplanten Firmenhalle und der Nähe zu ihren Wohneinrichtungen geäußert. Daher hat der Gemeinderat sich nun gegen eine Änderung des Bebauungsplans ausgesprochen, die für die Firmenhalle notwendig gewesen wäre. Was der Verpackungsspezialist Transpack mit seinen rund 60 Mitarbeitern nun machen will und ob ein anderer Standort in Betracht kommt, ist noch völlig unklar.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/transpack-zieht-doch-nicht-von-krumbach-nach-ursberg-34602/
2018-08-21T08:34:19+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Transpack zieht von Krumbach nach Ursberg

Krumbach | 16.05.2018: Freude für Ursberg, Magenschmerzen in Krumbach – die Firma Transpack verlässt Krumbach und zieht nach Ursberg um. Der Verpackungsspezialist mit rund 60 Mitarbeitern verlagert damit nach fast 30 Jahren seinen Standort. Bereits in der Vergangenheit hatten schon andere Firmen wie Gerüstbau Schäfer oder Raiss Baustoffe Krumbach zu Gunsten anderer Nachbargemeinden verlassen, weil dort größere, günstigere oder besser angebundene Flächen vorzufinden waren.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/transpack-zieht-von-krumbach-nach-ursberg-31085/
2018-05-16T09:37:43+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Bei Ursberg brennt der Wald – haben Jugendliche gezündelt?

Ursberg | 20.04.2018: Bei Ursberg ist jetzt wohl nur durch Zufall ein großer Waldbrand verhindert worden. Zwei Zeugen hatten Rauch gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Durch die Windböen breitete sich das Feuer schnell aus – bis die Einsatzkräfte da waren, loderten die Flammen schon auf einer Fläche, die zwanzigmal größer war als zu Beginn. Der Brand konnte dann aber schnell gelöscht werden. Die Polizei ermittelt jetzt zur Brandursache – den Zeugen waren zwei Jugendliche in der Nähe des Waldes aufgefallen.

Die Polizei warnt: Es besteht schon jetzt hohe Waldbrandgefahr! Offenes Feuer und das Rauchen im Wald sind strikt verboten.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/bei-ursberg-brennt-der-wald-haben-jugendliche-gezuendelt-30434/
2018-04-20T06:19:46+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

War es Gift? Hund stirbt nach dem Gassi gehen

Memmingen/Ursberg | 18.04.2018: In Memmingen soll ein Hund gestorben sein, weil er einen Giftköder gefressen hat. Der Hundehalter war mit seinem Tier am Sonntag in der Stadtweiherstraße unterwegs. Er vermutet, dass der Hund das Gift dort gefressen hat. Auf Facebook werden jetzt viele Warnungen verschickt. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Hundebesitzer sollten ihr Tier in dem Bereich am besten eng an der Leine führen und nichts vom Wegrand fressen lassen. Und auch bei Ursberg ist offenbar ein Hundehasser unterwegs. Beim Gassigehen hat ein Hund vor seiner Besitzerin ein Stück Wurst auf den Boden gelegt, in dem ein Draht steckte. Auch in diesem Fall ermittelt die Polizei.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/war-es-gift-hund-stirbt-nach-dem-gassi-gehen-30317/
2018-04-18T06:21:49+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Rentner zündet sich Zigarette an und muss vom Rettungshubschrauber geholt werden

Ursberg | 28.03.2018: Eigentlich hat sich ein Rentner in Ursberg gestern nur eine Zigarette anzünden wollen – am Ende hat ihn ein Rettungshubschrauber abholen müssen. Der Mann saß gestern Nachmittag gemütlich auf einer Bank vor einem Haus. Beim Zigarettenanzünden schoss ihm aus unbekanntem Grund aus seinem Feuerzeug eine Stichflamme entgegen. Dadurch geriet seine Jacke in Brand. Ein Nachbar reagierte geistesgegenwärtig und konnte den Mann rasch löschen. Trotzdem erlitt er so schwere Verletzungen im Gesicht und am Oberkörper, dass ihn ein Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik bringen musste.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/rentner-zuendet-sich-zigarette-an-und-muss-vom-rettungshubschrauber-geholt-werden-29734/
2018-03-28T08:37:35+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben