Tag Archiv: Widerstand

Drogenfahrt und Widerstand gegen die Polizei

Memmingen | 11.10.2019: Ein gutes Gespür hatte vergangene Nacht eine Polizeistreife in Memmingen, als sie ein Auto kontrollieren wollte. Der Fahrer ignorierte die Anhaltezeichen und flüchtete stattdessen mit hoher Geschwindgkeit. Er kam allerdings nicht allzu weit und konnte wenige hundert Meter weiter gestoppt werden. Die 20-jährige Fahrerin gab sofort zu, keinen Führerschein zu haben. Außerdem stand sie, wie auch ihre beiden Mitfahrer, ganz offensichtlich unter Drogeneinfluss. Zur Bestätigung zündete sie sich vor den Augen der Polizisten einen Joint an. Weil es in der Folge zu Handgreiflichkeiten kam, mussten Handschellen angelegt werden. Alle drei erwarten ein Reihe von Anzeigen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/drogenfahrt-und-widerstand-gegen-die-polizei-54269/
2019-10-11T14:46:54+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Personenkontrolle endet in Psychiatrie

Türkheim | 18.06.2019: Als die Polizei eine Gruppe junger Leute im Türkheimer Schlosspark kontrollieren wollte, hat ein 28-Jähriger die Flucht ergriffen. Er war nicht nur betrunken, sondern auch starken Widerstand geleistet. Seine Freunde und die 22-Jährige Freundin haben sich ebenfalls gegen die Polizisten aufgelehnt, sodass Verstärkung kommen musste. Zum Ausnüchtern sollte die junge Frau die Nacht in der Zelle verbringen. Auf dem Weg dort hin hat sie versucht einen Beamten zu treten. Weil sie in der Zelle dann völlig durchgedreht ist, wurde sie in eine Psychiatrie gebracht.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/personenkontrolle-endet-in-psychatrie-48863/
2019-06-19T07:06:07+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Ausgerastet: Polizei muss zu Handschellen greifen

Memmingen | 13.05.2019: Eine 52-jährige Frau ist am Samstag in Memmingen völlig ausgeflippt. Sie wollte bei einem Abschleppunternehmen ihr Auto abholen. Dort geriet sie wegen der Modalitäten mit dem Chef in Streit, beleidigte in mehrfach und beschädigte schließlich einen Blumenkübel. Als die hinzugezogene Polizeistreife ihre Personalien aufnehmen wollte, rastete sie komplett aus und schlug mit ihren Krücken nach den Beamten. Den Polizisten blieb letztlich nichts anderes mehr übrig, als sie an den Händen zu fesseln. Dann wurde sie ins Klinikum gebracht.

Ebenfalls nur mit Gewalt konnte ein 43-jähriger gezähmt werden, der zuvor selbst die Polizei rief. Er gab an, dass er soeben eine Straftat begangen habe. Als die Streife bei ihm zuhause eintraf, stellte sich heraus, dass er mit einem Bekannten gestritten hatte. Der Mann wurde gegenüber den Beamten immer aggressiver und weil er stark betrunken war, hielten es die Polizisten für besser, ihn in Gewahrsam zu nehmen. Dagegen wehrte er sich dermaßen, dass er ebenfalls gefesselt werden musste. Die Nacht durfte er in einer Zelle der Memminger Polizei verbringen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ausgerastet-polizei-muss-zu-handschellen-greifen-46554/
2019-05-13T14:49:33+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Betrunkener Autofahrer flüchtet vor Polizei

Memmingen | 30.01.2017: Ein 62-jähriger Autofahrer ist in Memmingen vor der Polizei geflüchtet. Als die Beamten ihn schnappten, wehrte der Mann sich heftig. Der Mann hat das Anhaltesignal einer Polizeistreife ignoriert und ist einfach weitergefahren, bis er vor seinem Haus war. Er wollte dann schnell im Haus verschwinden, bevor die Beamten ihn kontrollieren konnten. Als die Polizisten ihn schnappten, schlug der Mann wild um sich und verletzte einen Polizisten. Ein Alkoholtest ergab, dass der Mann fast ein Promille Alkohol im Blut hatte.
Der Mann muss nun mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen, dazu erwartet ihn eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/betrunkener-autofahrer-fluechtet-vor-polizei-6623/
2017-01-30T13:23:03+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben