Tag Archiv: Wohnhausbrand

© mindelmedia.de / Krivacek

Wohnhausbrand in Ellzee: Ursache unklar, Schaden über 100.000 Euro

Ellzee | 09.05.2018: Bei einem Wohnhausbrand gestern Abend in Ellzee nördlich von Krumbach ist hoher Sachschaden entstanden. Ein Bewohner wurde durch das laute Knistern auf den Brand aufmerksam, der im Dachgeschoss eines Wohnhauses mit drei Wohnungen ausgebrochen war. Er versuchte noch erfolglos das Feuer selbst zu löschen, und zog sich dabei Verbrennungen an der Hand und eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Die Brandursache ist weiter unklar. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen geht die Polizei von einem technischen Defekt, möglicherweise einem Kabelbrand aus. Hinweise auf eine Brandstiftung gibt es bislang nicht. Zu den weiteren Untersuchungen wird nun ein Sachverständiger des Landeskriminalamts hinzugezogen. Der Sachschaden liegt nach derzeitigen Schätzungen bei weit über 100.000 Euro. Die Nachlöscharbeiten dauerten aufgrund von Glutnestern unter den Dachziegeln bis heute Mittag. Das Dach musste abgedeckt werden.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/gut-50-000-euro-schaden-bei-wohnhausbrand-in-ellzee-30893/
2018-05-09T13:51:05+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Wohnhausbrand in Buchloe war Brandstiftung

Buchloe | 22.01.2018: Die Ursache für den Wohnhausbrand in Buchloe am Sonntag vor einer Woche ist tatsächlich Brandstiftung gewesen. Davon geht die Polizei jetzt aus. Ein Brandsachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamts hat sich den Brandort mittlerweile angesehen. Das endgültige Gutachten liegt aber erst in einigen Wochen vor. Das Wohnhaus brannte völlig aus, nachdem ein Holzunterstand in Flammen aufgegangen war. Es wurde zwar niemand verletzt, der Sachschaden liegt aber bei rund einer halben Million Euro. Die Familie, die in dem Haus gelebt hat, steht momentan vor dem nichts.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/wohnhausbrand-in-buchloe-war-brandstiftung-25367/
2018-01-22T09:34:34+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben

Brandstiftung bei Wohnhausbrand in Buchloe nicht ausgeschlossen

Buchloe | 16.01.2018: Bei dem Wohnhausbrand in Buchloe am vergangenen Sonntag schließt die Kriminalpolizei vorsätzliche Brandstiftung nicht aus. Momentan wird in alle Richtungen ermittelt. Ein Brandsachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamts soll den Ermittlern jetzt unter die Arme greifen. Zunächst war ein Holzunterstand in Brand geraten, die Flammen griffen dann auf das Haus über. Das Gebäude brannte völlig aus, glücklicherweise wurde niemand verletzt. Es entstand massiver Sachschaden von rund 500.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/brandstiftung-bei-wohnhausbrand-in-buchloe-nicht-ausgeschlossen-25182/
2018-01-16T09:41:45+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben
© pixabay.com

Wohnhausbrand war wohl Brandstiftung

Krumbach | 12.07.2017: Bei dem Wohnhausbrand in Krumbach am vergangenen Wochenende geht die ermittelnde Memminger Kripo von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Dafür gebe es klare Hinweise. Den Erkenntnissen zufolge wurde an einem Holzstapel an der Veranda das Feuer gelegt. Die Flammen griffen dann über die Veranda auf die Fassade und schließlich auf das Obergeschoss und den Dachstuhl über. Es entstand Schaden von über 100.000 Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/wohnhausbrand-war-wohl-brandstiftung-16619/
2017-07-12T14:27:10+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben