Telefonmast umgefahren

Wegen Störung von Telekommunikationsanlagen muss sich ein 25-jähriger Autofahrer in Ziemetshausen verantworten. Der junge Mann war laut Polizei durch Unachtsamkeit von der Straße abgekommen und dann so gegen einen Telefonmasten geprallt, dass er knickte. Dann schleuderte das Auto noch gegen einen Baum. Der Fahrer und sein Beifahrer blieben glücklicherweise unverletzt, der Sachschaden liegt bei mindestens 5.000 Euro.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/telefonmast-umgefahren-48528/
2019-06-11T06:09:18+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben