Thannhausener wegen Misshandlung seiner Verlobten vor Gericht

Der Fall eines 36-jährigen aus Thannhausen, der seine Verlobte monatelang immer wieder brutal misshandelt hat, geht heute vor dem Memminger Landgericht in die Berufung. Zuletzt war der Mann zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt worden. Das Gericht war damals davon überzeugt, dass der 36-jährige seine ehemalige Verlobte immer wieder geschlagen und bedroht hat. Er hat seine Zigaretten auf ihren Armen ausgedrückt und sie so heftig an den Haaren gezogen, dass sie ausfielen und die Frau heute eine Perücke tragen muss. Einmal zwang er sie, nackt am Badezimmerfenster zu stehen, obwohl er wusste, dass sie anfällig für Erkältungen war. Vor Gericht hatte der Mann nur zugegeben, ein einziges Mal mit der Faust zugeschlagen zu haben.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/thannhausener-wegen-misshandlung-seiner-verlobten-vor-gericht-25207/
2018-01-17T08:29:17+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben