Tierskandal: Erster beschuldigter Landwirt äußert sich

Im Tierskandal von Bad Grönenbach hat sich erstmals ein beschuldigter Landwirt öffentlich geäußert. Erst gestern wurde bekannt, dass auf seinem Hof besonders Kälber unter furchtbaren Bedingungen leiden mussten. Dem Bayerischen Runfunk sagte er, dass er viele Kälber sehr günstig angekauft habe – etwa ein Drittel von ihnen seien bereits krank gewesen.

Laut BR will der Landwirt die Milchviehhaltung nun aufgeben. Von ursprünglich 400 Rindern seien inzwischen nur noch 140 Tiere auf seinem Hof.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tierskandal-erster-beschuldigter-landwirt-aeussert-sich-54569/
2019-10-18T11:04:07+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben