Türkheimer Trinkwasser muss weiter chloriert werden

 Das Trinkwasser in Türkheim muss weiterhin mit Chlor versetzt werden. Bei einer Routinekontrolle der Leitungen waren im Februar Colibakterien im Wasser entdeckt worden. Die Bakterien können zu Übelkeit, Fieber und Durchfall führen. Zwar wurde laut Bürgermeister Christian Kähler wahrscheinlich die Ursache für die Verkeimung gefunden, es kann aber noch keine Entwarnung gegeben werden. Vermutlich durch ein defektes Ventil gelangte verschmutztes Wasser in die Leitung. „Es wurde repariert, wir müssen aber weiter Chlor zusetzen“, so Kähler. Wenn das Wasserwirtschaftsamt sein O.K. gibt, wolle man in einer Woche die Dosis zurückfahren, dann müsse das Trinkwasser aber wieder abgekocht werden. Erst wenn die Proben dann keine Verkeimung mehr aufweisen, könne die Anordnung aufgehoben werden.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/tuerkheimer-trinkwasser-muss-weiter-chloriert-werden-11695/
2017-04-18T06:39:44+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben