Überfall auf Frau – Kripo hofft auf Hinweise

In Memmingen ist eine Frau von einem noch unbekannten Mann überfallen und zur Herausgabe ihrer EC-Karte gezwungen worden. Sie war nach ihren Angaben in eine Tiefgarage in der Braunstraße gefahren und direkt nach dem Aussteigen von einem maskierten Mann mit einer Pistole bedroht worden. Er habe sie gefesselt, geknebelt und ihre Bankkarten samt Pin gefordert, dann sei sie in den Kofferraum gesperrt worden. Laut Polizei war der Mann dann mit dem Auto zu zwei Geldautomaten gefahren. Aus bislang unbekannten Gründen gelang es ihm aber nicht, Bargeld abzuheben. Danach fuhr er zurück in die Tiefgarage und verschwand. Die Frau konnte sich letztlich selbst befreien. Die Tat ereignete sich am Dienstagabend gegen 22 Uhr. Das Opfer beschrieb den Täter wie folgt: Etwa 30 Jahre alt, zirka 175 bis 185 cm groß, schlanke Statur. Er sprach auffällig gebrochen deutsch, wobei dies laut dem Opfer auch vorgetäuscht worden sein könnte. Der Gesuchte war zur Tatzeit schwarz gekleidet und mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert. Er führte eine schwarze Pistole mit sich.
Die Kriminalpolizei Memmingen hat noch in der Nacht die weiteren Ermittlungen mit umfangreichen Spurensicherungsmaßnahmen aufgenommen und bittet nun dringend die Bevölkerung um Mithilfe:
Wem ist am Dienstag zwischen 22:05 Uhr und 23:35 Uhr im Stadtgebiet Memmingen oder Umkreis, mit Schwerpunkt Braunstraße und Machnigstraße ein eventuell auffällig ziellos umherfahrender schwarzer Pkw, Peugeot 2008 mit Memminger Kennzeichen aufgefallen?
Wem ist im Zeitraum 22:35 bis 22:45 Uhr der schwarze Peugeot im Bereich Machnigstraße aufgefallen.
Wer kann Angaben zu einem Mann machen, der aus dem Fahrzeug aus- oder eingestiegen ist und versuchte an den Geldautomaten der Sparkasse bzw. VR-Bank Geld abzuheben.

Hinweise werden unter der Mail pp-sws.memmingen.kpi[at]polizei.bayern.de oder der Rufnummer (08331) 100-411 vom Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen entgegen genommen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/ueberfall-auf-frau-kripo-hofft-auf-hinweise-36238/
2018-10-05T12:39:05+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben