Umdenken bei Rettungsgasse gefordert

Seit über einem halben Jahr können Autofahrer, die keine Rettungsgasse bilden, mit Bußgeldern von 200 Euro belangt werden. Trotzdem gibt es auch in Memmingen und dem Unterallgäu immer noch Fahrer, die sich nicht daran halten, so Sven Klinke von der Polizei Schwaben Süd-West:

Wer keine Rettungsgasse bildet und dabei sogar Rettungskräfte behindert, kann mit über 300 Euro Bußgeld und einem Fahrverbot bestraft werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/umdenken-bei-rettungsgasse-gefordert-33332/
2018-07-17T08:05:17+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben