Unfall mit vier Fahrzeugen: Zwei Verletzte – 70.000 Euro Schaden

Zu einem Unfall mit gleich vier beteiligten Fahrzeugen ist es heute Vormittag in der Allgäuer Straße in Memmingen gekommen. Eine 67-jähige Autofahrerin hatte bei einem Überholvorgang einen Lastwagen touchiert, kam dadurch auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem PKW zusammen. Dann prallte das Auto noch in ein weiteres Fahrzeug. Die Unfallverursacherin und der 51-jährige Fahrer des frontal getroffenen Autos wurden glücklicherweise nicht allzu schwer verletzt. Alle anderen Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden summiert sich auf 70.000 Euro. Während der Bergungsarbeiten musste die Straße stadteinwärts für ca. eine Stunde voll gesperrt werden. Es kam zu kleineren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Gleich mehrfach gekracht hat es gestern kurz hintereinander in Bad Wörishofen. Erst war ein 5-jähriges Mädchen beim Versuch, mit ihrem Rad auf den Gehweg aufzufahren, gestürzt und brach sich den Arm. Wenig später fiel eine 62-jährige nach einem Schwindelanfall vom Rad, verletzte sich aber nicht allzu schwer. Und dann kam noch ein Auffahrunfall dazu – eine 21-jährige war aus Unachtsamkeit ihrem Vordermann ungebremst ins Heck gekracht. Aber auch hier hatten alle Insassen Glück und zogen sich nur leichte Verletzungen zu.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/unfall-mit-vier-fahrzeugen-zwei-verletzte-70-000-euro-schaden-63542/
2020-05-07T16:44:17+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben