Kind Seifenblase glücklich
© pixabay.com

Unsere Tipps für die Ferien

Eineinhalb Wochen Osterferien sind jetzt vorbei. Das Wetter war dürftig, jetzt auch noch der Wintereinbruch in Memmingen und dem Unterallgäu.

Für Eltern eine echte Herausforderung.

Barbie spielen, Malbuch malen, Schlittenfahren...  Check!

Hier findet ihr coole Tipps was ihr mit euren Kindern drinnen im Warmen Tolles machen könnt:

Tipp 1: Schnitzeljagd - mal anders

Unser Lieblingstipp! Kinder UND Eltern haben was davon.

Wenn ihr mal wieder das Handyladekabel oder den Autoschlüssel verlegt habt, macht doch einfach ein Spiel für eure Kinder daraus.
Eine Schnitzeljagd durch die Wohnung!

Zeichnet auf was ihr alles nicht mehr findet. Diese Sachen müssen die Kinder dann suchen.
Man kann auch kleine Duelle gegeneinander machen: Wer zuerst am meisten Gegenstände wiederfindet hat gewonnen.

Als Belohnung kann man sich ja was Nettes einfallen lassen.

© RT1 Südschwaben

Tipp 2: Selbergemachte Seifenblasen

Für Kinder die gerne basteln optimal. Alles was ihr dafür braucht, habt ihr bestimmt schon daheim.

Plastikflasche, ollen Waschlappen, Spülmittel
und wer ganz wild und abgedreht ist: bunte Lebensmittelfarben.

Bunte Seifenblasen trotzen den weißen dicken Schneeflocken.
Wenn ihr euch für bunte Blasen entscheidet, dann pustet die am besten raus, sonst wird euer Wohnzimmer schnell zur Villa Kunterbunt.

Hier gehts zur Anleitung. Viel Spaß!
http://www.housingaforest.com/rainbow-bubble-snakes/

Tipp 3: Knetmasse selbermachen

Die Knete ist vertrocknet, eure Kiddies wollen aber unbedingt JETZT was kneten.
Wenn ihr nicht extra in den Supermarkt fahren wollt, macht die bunte Masse mit euren Kindern doch einfach selber.

Ihr braucht nur: Wasser, Salz, Öl, Mehl und bunte Lebensmittelfarbe.

Da macht das Kneten danach gleich noch mehr Spaß!

© pixabay.com

Tipp 4: Lasst eure Kids zu Geheimagenten werden

Das hat unsere Wetterfee Bettina früher an regnerischen Nachmittagen gerne gemacht, nachdem sie heimlich den Film "Verlockende Falle" mit Catherine Zeta-Jones gesehen hat.

Spannt einfach Garn durch einen Raum. Zum Beispiel vom Stuhl bis zum Fenstergriff, dann zur anderen Seite des Raums bis zum Kleiderschrank - bis eine Art Spinnennetz entsteht. Dann können die Kinder durchklettern und dürfen nix berühren - das sind nämlich gefährliche Laserstrahlen.