© javier brosch - Fotolia.com

Unsere Tipps für die Ferien

Es sind Pfingstferien. Die Kids haben jede Menge Zeit - und wer nicht in den Urlaub fliegt braucht für den Nachwuchs auf jeden Fall Beschäftigung in Memmingen und dem Unterallgäu.

Für Eltern eine echte Herausforderung.

Aber es gibt viele tolle Möglichkeiten, hier in der Region die Zeit zu verbringen - nicht umsonst fahren ja auch viele hierher, um Urlaub zu machen.

Hier finden Sie coole Tipps was Sie mit Ihren Kindern Tolles machen können:

 

An der Wakeboard-Anlage in Memmingen im Stadtpark Neue Welt haben die Kids richtig Spaß! Für 17 Euro (bis 16 Jahren) gibt´s dort das Ticket und auch ein Leihboard, eine Weste und einen Helm. Geöffnet hat die Anlage immer am Samstag und Sonntag (ab Juni auch wieder ab Freitag)!

Wakecity Memmingen

 

© Wakecity Memmingen
© pixabay.com

 

  • Wenn das Wetter passt ist auch das Freibad in Kirchdorf an der Iller mal ne schöne Abwechslung zum Baggersee. Hier gibt es nämlich ganz viele Rutschen und Becken für die Kleinen.
    Freibad Kirchdorf an der Iller

 

  • Auf dem Buxheimer Weiher kann man Tretboot fahren und nebenan gibts einen Walderlebnispfad.

 

- Am Grünten gibts die Erzgruben-Erlebniswelt! Mit den Kids gehts in eine echten alten Bergstollen. Die Tour ist natürlich geführt, da verläuft sich also keiner.

 

- Oder Sie fahren mal nach Scheidegg. Dort gibt es einen Baumwipfelpfad. Ein Wanderweg hoch in den Bäumen. Gerade für Kids ein tolles Erlebnis! Bei gutem Wetter könnt ihr von da oben sogar bis zum Bodensee gucken :-)

 

- Auch schön: Wandern Sie durch die Breitachklamm bei Oberstdorf. Wenns regnet ist es hier sogar noch spektakuklärer, weil mehr Wasser fließt!

© pixabay.com
© pixabay.com

 

  • Für alle Action-Liebahber:
    aus dem ehemaligen Internat in Klosterwald bei Ottobeuren ist ein richtiges Abenteuerparadies geworden.
    In und Outdoor. Nur Höhenangst sollte man nicht haben: Da gibt es richtig hohe Kletterwände zum kraxeln, Bogenschießen und wer sich traut schaut in den Waldseilgarten.

 

  • Oder Sie schauen mit den Kids einfach mal im Märchencafé in Breitenbrunn vorbei.
    Neben Kuchen und Tee, kann man hier selbstgebaute Kulissen und kleine Märchen sehen, mit einer Bahn durch die Märchenlandschaften fahren und es sich einfach richtig gut gehen lassen. Auch für die Mamis und Papis.

 

Kleine Wesen unterm Mikroskop - Bachflohkrebsen und Co. begegnen

Im Fischereihof Salgen (bei Pfaffenhausen) gibts richtig viel zu entdecken.
Im neuen Schulungsgebäude können Kinder jede Menge kleine Wasserlebewesen unter dem Mikroskop beobachten.
Spannend was sich alles in unseren schwäbischen Gewässern tummelt.
Das macht Spaß und gleichzeitig können Kinder ein Gespür und Verständnis für die Umwelt entwickeln.

Interessierte Gruppen können sich an die Fischereifachberatung wenden unter 08266 8626 5 -11.

© Pixabay.com

In Memmingen tanzen die Puppen

Zwergnase, der böse Wolf oder der gestiefelte Kater lassen Kinderaugen strahlen.
Die 5 Puppenspieler haben Bühne, Kulissen und die Marionetten liebevoll selber gebastelt und gebaut.
Unser RT1 Morgenteam "Bettina und der Wettermax" saß auch schon im Publikum und war begeistert (Foto: Der Wettermax durfte sogar selber Hand anlegen).
Hier gehts zum aktuellen Spielplan: https://memminger-marionettentheater.de/spielplan/

Rätselfans aufgepasst!

In Bad Wörishofen gibts ein spannendes Stadt-Quiz für die ganze Familie.

Mama, Papa, Oma - alle können mitsuchen und mitraten.

Das Quiz führt euch vom Luitpold Leusser Platz über den Denkmalplatz bis zum Barfußweg.
An jeder Station wartet ein Rätsel.

Zum Beispiel: "Du stehst hier am Barfußweg - wie lang ist dieser Weg? Ein Tipp: Die Antwort findest du auf einer Tafel am Anfang des Weges.
Die Zahl musst du ausschreiben."

Am Ende gibts sogar eine kleine Urkunde!

Das Stadt-Quiz kann sich jeder kostenlos bei der Gästeinformation Bad Wörishofen abholen.

Viel Spaß ihr kleinen Sherlock Holmes und Miss Marples.

© pixabay.com