Unterallgäuer Imker kämpfen gegen Glyphosat

Der Kreisverband der Imker im Unterallgäu kämpft gegen Glyphosat in der Landwirtschaft. Laut des Verbands werden Ackerkräuter und Blumen, die den Bienen als Nahrung dienen, durch den Einsatz des Unkrautvernichtungsmittels zerstört. Außerdem beeinträchtige Glyphosat die Orientierung der Bienen. Es stehe zudem im Verdacht, für den Menschen krebserregend zu sein. Die Bienenzüchter rufen daher auf ihrer Homepage imker-unterallgaeu.de dazu auf, sich an einer Unterschriftenaktion gegen das Mittel zu beteiligen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/unterallgaeuer-imker-kaempfen-gegen-glyphosat-15340/
2017-06-13T06:09:54+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben