Unterallgäuer mit Pistole am Bahnhof unterwegs

Die Polizei hat einen jungen Mann erwischt, der am Memminger Bahnhof mit einer Waffe unterwegs gewesen ist. Als die Beamten den Unterallgäuer kontrollierten, entdeckten sie, dass er eine täuschend echt aussehende Pistole in seinem Hosenbund stecken hatte. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um eine sogenannte CO2-Pistole, mit der Plastikkügelchen verschossen werden können. Als die Beamten ihn fragten, was er mit einer Pistole nachts am Bahnhof macht, sagte der Unterallgäuer, dass er sie zum Spaß dabei habe. Die Polizisten stellten die Waffe sicher, den Besitzer erwartet eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Waffengesetz.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/unterallgaeuer-mit-pistole-am-bahnhof-unterwegs-3292/
2016-11-21T06:09:48+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben