Verspätungen auf der Illertalbahn

Wer auf der Illertalbahn zwischen Ulm, Memmingen und Kempten unterwegs ist, braucht Geduld. Auf der Strecke kommt es nämlich immer wieder zu Störungen und in der Folge zu teils massiven Verspätungen oder gar Zugausfällen. Auf eine Anfrage des Allgäuer Grünen-Abgeordneten Thomas Gehring räumt das Verkehrsministerium erhebliche Probleme ein. Störungen an Signalanlagen, Weichen oder Übergängen – die Verspätungen häufen sich und dadurch verpassen viele Reisende auch ihre Anschlusszüge. In Memmingen waren die Züge im vergangenen Jahr nur noch zu 85 Prozent pünktlich, 2018 waren es noch 91 Prozent. Zum Vergleich: Der landesweite Schnitt liegt bei über 92 Prozent.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/verspaetungen-auf-der-illertalbahn-58006/
2020-01-15T09:19:45+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben