Verzögerung bei Bandeneinbau: ECDC Memmingen und Oberbürgermeister Schilder sind stinksauer

Es war längst beschlossen und der Zeitplan aufgestellt: Nach Ende der Eislaufsaison wird in der Memminger Eissporthalle die alte Bande abmontiert, dann werden kleinere Sanierungsarbeiten vorgenommen und im Juli wird die neue Bande aufgebaut. Doch es kam anders: Der Banden-Hersteller, eine finnische Firma, hat den Liefertermin ohne weitere Angaben mehrfach gecancelt. Jetzt heißt es: Mitte September wird geliefert. Diese Ankündigung sorgt sowohl beim ECDC Memmingen wie auch bei Oberbürgermeister Manfred Schilder für reichlich Unmut. Für uns sind die Folgen im Ganzen noch gar nicht absehbar, sagte ECDC-Marketingchef Sascha Rienäcker:

Oberbürgermeister Manfred Schilder ist gar nicht gut auf die Herstellerfirma zu sprechen. Er hofft, dass jetzt wenigstens der Liefertermin zum 10. September eingehalten wird:

Dies werde juristisch geprüft. Schilder weiß auch um die schwierige Situation beim ECDC:

Für die Memminger Indians gilt es zudem, den sportlichen Schaden in Grenzen zu halten, so Rienäcker weiter:

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/verzoegerung-bei-bandeneinbau-ecdc-memmingen-und-oberbuergermeister-schilder-sind-stinksauer-18174/
2017-07-28T13:21:13+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben