Lebensgefährlich Verletzte bei Horror-Unfall

An der Autobahnabfahrt Memmingen-Süd ist gestern ein schwerer Unfall passiert. Ein Auto mit vier jungen Insassen stieß mit einem LKW zusammen. Laut Polizei war ein 18-jähriger Fahranfänger vermutlich zu schnell, als er nach der A7-Abfahrt auf die Allgäuer Straße Richtung Memmingen einbiegen wollte. Der Kleinwagen schleuderte nach links und krachte voll in einen LKW. Drei der vier jungen Menschen, darunter auch der Fahrer, mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden, ehe sie mit lebensgefährlichen Verletzungen mit Rettungshubschraubern in ein Krankenhaus geflogen werden konnten. Der vierte Jugendliche, der sich noch selbst aus dem Auto befreien konnte, wurde schwer verletzt. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Sachverständiger eingeschaltet.

 

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/vier-junge-menschen-bei-unfall-schwerstverletzt-4740/
2016-12-15T06:13:34+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben