Vom Fußballplatz ins Gefängnis

Ein 25-jähriger Fußballer von Türk Spor Ichenhausen muss wegen Schiedsrichterbeleidigung für drei Monate ins Gefängnis. Bei einem Spiel im Mai hatte er schon in der ersten Halbzeit die gelbe Karte gesehen. Nach einem Foul in der zweiten Halbzeit hatte ihm der Schiedsrichter Gelb-Rot gezeigt. Der 25-Jährige ist deshalb komplett ausgerastet und hat den Schiedsrichter auf’s übelste beleidigt. Bei der Verhandlung vor dem Günzburger Amtsgericht zeigte er sich uneinsichtig und unhöflich. Außerdem hat er ein ordentliches Vorstrafenregister. Er wurde unter anderem schon wegen gefährlicher Körperverletzung, Betrug und Hehlerei verurteilt. Auch deshalb muss der 25-Jährige jetzt erstmal einsitzen.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/vom-fussballplatz-ins-gefaengnis-36551/
2018-10-12T10:55:34+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben