Waldbrandgefahr steigt – Beobachtungsflüge angeordnet

Mit der anhaltenden Trockenheit steigt auch die Waldbrandgefahr in der Region immer weiter an. Die Regierung von Schwaben hat bereits Beobachtungsflüge für das Unterallgäu angeordnet. Es gilt bereits die Warnstufe drei von fünf – Tendenz weiter steigend. Voraussichtlich ab Freitag gilt Gefahrenstufe Vier. Die Bevölkerung wird dringend gebeten, in Waldgebieten äußerste Vorsicht walten zu lassen und keinesfalls mit offenem Feuer zu hantieren oder zu rauchen – eine weggeworfene Kippe kann zum Waldbrand führen. Selbst ein auf der Wiese geparktes Auto kann ein Feuer verursachen, weil Katalysatoren extrem heiß werden.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/waldbrandgefahr-steigt-beobachtungsfluege-angeordnet-63058/
2020-04-22T09:04:29+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben