Weitere Masernfälle im Unterallgäu

Schon wieder sind im Unterallgäu Menschen an Masern erkrankt. Insgesamt vier neue Fälle sind dem Gesundheitsamt gemeldet worden. Betroffen ist vor allem der westliche Teil des Landkreises. Schon im Juni gab es drei Masernfälle – unter anderem besuchte ein infizierter Mann die Beachparty in Erkheim. Ob die neuen Fälle allerdings mit dieser Party zusammenhängen ist noch unklar. Masern sind hochansteckend und können gerade bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen schweren Verlauf nehmen. Erkranken kann jeder, der bislang noch keine Masern hatte und nicht durch eine vollständige Impfung geschützt ist. Das Gesundheitsamt ruft deshalb dazu auf, im Impfbuch nachzusehen, ob ein vollständiger Schutz gegen eine Masernerkrankung besteht. Ist dies nicht der Fall, wird dringend zur Impfung geraten.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/weitere-masernfaelle-im-unterallgaeu-32860/
2018-07-03T08:33:28+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben