Wenig erfreuliche Bilanz der Schulwegkontrollen

Das Polizeipräsidiums Schwaben Südwest hat jetzt seine Bilanz zu den Schwerpunktkontrollen zum Schulanfang vorgelegt – und die ist nicht allzu erfreulich. Insgesamt registrierten die Beamten fast eintausend Verstöße. Zu schnelles Fahren, widerrechtliches Halten und Parken, vor allem aber die vielen Verstöße gegen die Anschnallpflicht zogen Verwarnungen, Bußgelder und sogar Anzeigen nach sich. Auf völliges Unverständnis stieß bei den Einsatzkräften die zum Teil völlig unzureichende Sicherung von Kindern. „Offenbar ist den Eltern nicht klar, welch schwerwiegende Folgen dies bei einem Unfall nach sich ziehen kann“, so ein Polizeisprecher. Vielleicht haben ja 60 Euro Strafe und ein Punkt in der Verkehrssünderkartei zu einem Umdenken geführt.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/wenig-erfreuliche-bilanz-der-schulwegkontrollen-35956/
2018-09-27T14:42:23+02:00
HITRADIO RT1 Südschwaben