Zweijähriger schwer verletzt – Vater muss ins Gefängnis

Ein Mann aus dem Raum Krumbach hat sich jetzt wegen Kindesmisshandlung vor Gericht verantworten müssen. Der 25-Jährige soll im November vergangenen Jahres seinen kleinen Sohn übel misshandelt haben. Als der Zweijährige schrie und quengelte, hat der Mann ihn laut Staatsanwaltschaft so fest gedrückt, dass drei Rippen brachen. Außerdem erlitt der Bub eine Gehirnblutung und einen Oberschenkelbruch. Der Angeklagte hat behauptet, dass er nichts gemacht habe. Sein Anwalt forderte eine Geldstrafe, weil die Beweise für eine Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung nicht ausreichen würden. Das Gericht sah es aufgrund der Zeugenaussagen und der medizinischen Befunde aber als erwiesen an, dass der Mann seinen Sohn misshandelt hat. Er muss für ein Jahr und drei Monate in Haft. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

800 800
https://www.rt1-suedschwaben.de/zweijaehriger-erleidet-schwere-verletzungen-vater-muss-ins-gefaengnis-8848/
2017-03-07T13:30:46+01:00
HITRADIO RT1 Südschwaben